TuS Altwarmbüchen Volleyball
 
 
 

Jahresbericht 2010/2011 (für TuS Jahresheft 2011)

Liebe Sportsfreunde, es ist mal wieder soweit, Resümee über die vergangene Saison zu ziehen – eine Saison mit vielen Aufs und Abs, aber vor allem immer mit Freude am Spiel.

Ladies First:

Die 1. Damen hatte es sich zum Ziel gesetzt, in neuer Formation aber trotzdem dünn besetzt die Verbandsliga zu erhalten. Um dies zu schaffen, hieß es, in der Relegation noch einmal alles zu geben. Aber hier hat es gegen den TSV Gr. Munzel leider nicht gereicht. Nun heißt es, in der Landesliga oben mitzumischen und hoffentlich den Aufstieg wieder zu schaffen. Wir sind zuversichtlich, dass ihnen das mit Bärbel Velten und Andre Bark als Trainer an ihrer Seite gelingt.

Die 2. Damen hatten sich zu Saisonbeginn den Wiederaufstieg von der Bezirksliga in die Landesliga auf die Fahne geschrieben. Trainer Kai-Oliver Sattler und Mannschaft gaben alles, haben gekämpft und geschuftet, aber das Glück war leider nicht immer auf ihrer Seite, und so hat es „nur“ zu einem guten Klassenerhalt mit 4. Platz gereicht.

Und wie haben sich die 3. Damen in der Bezirksklasse geschlagen? Auch nicht schlecht! Nach kurzfristigen Spielerabgängen stellte sich die Frage, ob die Mannschaft überhaupt am Spielbetrieb teilnimmt. Aber sie entschieden sich, mit gerade einmal sieben Stammspielerinnen, die Saison in Angriff zu nehmen. Mit Trainerin Christa Dill wurde viel an der Technik gefeilt und so konnte die Mannschaft trotz anstehender Abiturprüfungen einen guten 5. Platz in der Klasse erreichen.

Das Saisonende brachte für alle drei Damenmannschaften leider viele Veränderungen mit sich. Trainer Kai-Oliver Sattler kann aus beruflichen Gründen leider kein Training mehr für die 2. Damenmannschaft anbieten. Wahrscheinlich nahmen dies viele Spielerinnen zum Anlass, sich neu zu orientieren. So musste die Mannschaft viele Spielerabgänge verkraften.
Auch die 3. Damenmannschaft musste sich auflösen. Mit eh nur wenigen Spielerinnen konnte sie sich keine weiteren Abgänge leisten, jedoch brachte der Schulabschluss bei vielen einen Wohnortswechsel mit sich. Ein Erhalt der 3. Damen war somit unmöglich.
Aber Veränderungen soll man ja als Chance begreifen. Die Spielerinnen aller Mannschaften taten sich zusammen und formierten sich neu. So gibt es nun nur noch zwei Damenmannschaften:
Die 1. Damen freuen sich auf Spielerinnenzuwachs aus dem VSG Hannover. Die nun 2. Damen setzen sich aus „dem Rest“ der vorherigen 2. und 3. Damenmannschaften zusammen und freuen sich, Verstärkung von Spielerinnen aus der 1. Damenmannschaft zu bekommen. Auch neue Spielerinnen konnten schon gewonnen werden. Mit dem neuen Trainer Mathias Dorn möchte die 2. Damenmannschaft in dieser Saison ganz oben in der Tabelle der Bezirksliga mitwirken. Mit viel Ehrgeiz und Motivation haben sie schon frühzeitig begonnen die neue Mannschaft aufzubauen und sich auf die Saison vorzubreiten.

Und nun zu unseren Herren:
Konnten die 1. Herren den Kampf um die Tabellenspitze in der Landesliga gewinnen? Mit vielen neuen Gesichtern und Trainerin Leila schafften sie den sicheren 4. Platz in der Liga. Aber schon auf Platz 7 folgen ihnen hier die 2. Herren, mit denen es der Volleyballgott in der Landesliga ebenfalls gut meinte. Unter Trainer Wilfried Zeumer kämpften sie mit viel Schweiß und Verletzungen in der Relegation um den Klassenerhalt – und sie haben es geschafft! Somit dürfen wir uns auch in der kommenden Saison wieder auf ein spannendes „Vereins-Derby“ freuen.
Mit Ruhe und Gemütlichkeit schafften die 3. Herren nun schon die 5. Bezirksliga-Saison und den Klassenerhalt. „Was soll ich woanders, wo es mir nicht gefällt? Ich gehe nicht fort hier,…“. Unter Trainer Henning Pöhl sicherten sie sich mit dem 4. Platz einen Platz in der oberen Hälfte.
Auch unsere beiden Hobbymannschaften Hannover Mixed B1 (mit Spielbetrieb) und Hobby Männer (ohne Spielbetrieb) haben wieder ein Jahr mit viel Freude an der „Netzathletik“ hinter sich gebracht.

Das Trainingsangebot für unsere Kinder- und Jugendmannschaften U10, U16 und die Ballschule U5 wurde auch in dieser Saison gut angenommen und die Kleinen und Großen zeigten viel Spaß und Interesse am Volleyballsport.

Das Beste zum Schluss: Denn das Highlight dieser Saison war ohne Frage die Einweihung unserer neuen Beachvolleyballanlage auf dem Vereinsgelände des TuS am Altwarmbüchener See im Spätsommer letzten Jahres. So gab es in diesem Jahr endlich wieder einen Beachsommer in Altwarmbüchen. An schönen Tagen konnte das Beachen zum regelrechten Familienausflug werden. Kind und Kegel wurden mitgebracht und nicht selten endete der Tag mit einer leckeren Bratwurst vom Grill. Auch als offizieller Ausrichter der NVV-Beach-Tour konnte der Verein dieses Jahr wieder agieren. Drei Turniere wurden auf der Anlage ausgetragen: B-Cup, C-Cup und ein Quattro-Mixed-Turnier. Zum B-Cup der Frauen hatten sich 18 Teams aus ganz Niedersachsen auf der neuen Anlage eingefunden und die Altwarmbüchnerinnen mischten kräftig mit.

Die nächste Saison steht nun vor der Tür und die Volleyballabteilung startet mit einem neuen Vorstand.
Sylvia Wichmann ist von der „Pressetante“ zur Spartenvorsitzenden aufgestiegen. Die „Pressetante“ bin nun ich – Kathleen Schwendt. 2. Vorsitzender ist Björn Bremer, Sportwart und Gerätewart bleibt Ralf Bethge, das Finanzielle behält Thorsten Meyer im Auge, und Henning Pöhl ist Schiedsrichterwart. Auch ein neuer Beachwart musste her. Diese Aufgabe hat Lars Schmidt übernommen. Und unsere Jugendwartin ist Christa Dill.

Wie jedes Jahr freuen wir uns natürlich immer auf neue Spielerinnen und Spieler – ob klein oder groß, ob Anfänger oder „alter Hase“! Schnuppert doch mal bei uns rein! Ihr werdet sehen – wir haben jede Menge Spaß beim schönsten Ballsport, den es gibt. ;-)

16.10.2011 - Kathleen Schwendt - letzte Änderung am 11.05.2016
 
 
 

Valid XHTML 1.0! Valid CSS! Valid Atom 1.0!