TuS Altwarmbüchen Volleyball

Mannschaften

 
 
 

Sport & Fun Cup SW Garbsen:11. Platz

 

Coach:IrekSpieler:danne, Kilian, Ulf, Mila / Nuckel, Igor, Kirsche, Didi, Kaspar, Markus, Tobbe

 

Herren I: Sogar noch mehr Fun und Sport...

Die Sache mit der doppelten Bronzemedaille oder zwei mal drei macht elf.

Das allseits beliebte Turnier in Garbsen wollten wir uns auch in diesem Jahr nicht entgehen lassen und so trafen sich am frühen Sonntagmorgen 10 mehr oder weniger ausgeschlafene Spieler der 1. Herren vor der Halle am Kastendamm. Nachdem die Kaffeeversorgung mit kleiner Verspätung geregelt werden konnte, ging es dann auch schon mit dem sportlichen Teil des Geschehens los. Unsere Vorrundengegner waren allesamt alte Bekannte: Grasdorf/Pattensen (OL), GfL Hannover (OL) und Aligse (LL). Es versprach, interessant zu werden.

Im ersten Spiel gegen Grasdorf/Pattensen erwischten wir einen guten Start und konnten mit druckvollen Aufschlägen den ersten Satz für uns entscheiden. Der zweite Satz ging knapp an die Gegner, die sich nun deutlich mehr ins Zeug legten. Der Satzverlust hatte sie wohl wach gerüttelt.

Das zweite Spiel gegen die GfL Hannover ging klar mit 0:2 verloren, da wir dem variablen Angriffsspiel und der geballten Volleyballerfahrung des Gegners nicht viel entgegen zu setzen hatten.

Im dritten Spiel gegen die Youngster aus Aligse ging es also um Platz 3 der Vorrundengruppe. Diesmal ließen wir nichts anbrennen und brachten beide Sätze klar nach Hause. Eine traumhafte Angriffskombination, die im Aligser Dreierblock endete, zeigte allerdings, dass an der Feinabstimmung wohl noch gefeilt werden muss.

Nach insgesamt 3:3 Sätzen war die erste Bronzemedaille gesichert und es hieß, im Überkreuzvergleich mit den drei anderen Gruppendritten, die Plätze 9-12 auszuspielen.

Wir trafen auf einen weiteren Bekannten, den VC Nienburg. Es entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel - bis wir eine Serie von 7 Aufschlägen hinnehmen mussten. In einem Satz bis 21 Punkte kann man sich das nicht erlauben, folglich lagen wir 0:1 zurück. Satz 2 war weniger deutlich, aber am Ende mussten wir uns dem schnellen Spiel und den starken Aufschlägen der Nienburger beugen.

Unser letztes Spiel, das um Platz 11, spielten wir schließlich gegen Münchehagen/Hagenburg, die wir auch aus der letzten Saison kannten. Hier zahlte sich aus dass wir alle unsere Spieler gleichmäßig eingesetzt hatten. Wir waren die frischere Mannschaft und gewannen in zwei Sätzen.

Somit waren Dritter der Gruppendritten und hatten die zweite Bronzene im Sack oder vielmehr im Karton. Die doppelte Medaille entpuppte sich dann als charmante 5l-Dose, was den langen Turniertag erfreulich abrundete.

Ein großer Dank gilt Waldemar, der neben seiner Funktion als Schiedsrichterprüfer auch noch ein wenig coachen konnte. Es bleibt noch festzuhalten, dass der Nuckel nicht geblutet hat, Nico sich fast nicht verletzte (Gute Besserung!) und Igor und Kilian sich als prima Verstärkungen entpuppten.

11.09.2008 - Tobbe (Tobias Wietler)
 
 
 

Valid XHTML 1.0! Valid CSS! Valid Atom 1.0!