TuS Altwarmbüchen Volleyball
 
 
 

BC Cuxhaven-TuS Altwarmbüchen1:391 Min.23:2513:2527:2520:25

 

Coach:AlterSpieler:Ali, Dr., Harry, Ulf, Kemmi, Didi, Kaspar, Diego, Drik, Markus, Praktikant, Tobbe

 

Herren I: Aufstieg!!!

Toller Samstag für die 1. Herren! Sonnenschein in Cuxhaven voll ausgenutzt. Egal ob Strand oder Halle, für die AWBler schien der Stern den ganzen Tag.

Es ist perfekt - der Aufstieg in die Verbandsliga ist geschafft. Mit einem nie gefährdetem 3:1 Sieg über den BC Cuxhaven kehrten wir zur Currywurst "mit allem" am frühen Abend bei "Chez Schalke" ein. Aber der Reihe nach...

Bereits am frühen Morgen machten sich meherere Autos vollbepackt mit motivierten Spielern, Zuschauern und auch dem Trainer auf die Reise nach Cuxhaven. Ziel war aber nicht die Halle, sondern ein Fischrestaurant irgendwo in Cuxhaven, den Namen habe ich schon wieder vergessen. Satt, so wie die meisten Spieler halt satt verstehen, ist wohl keiner geworden. Aber es war lecker und preiswert, für die bevorstehende Aufgabe genau richtig. Und die Sonne schien...
Dann hiess es "Fit for Fun", nein, immer noch nicht in die Halle; erst war ein ausgedehnter Strandspaziergang angesagt. Bei Windstärke 5 (gefühlt 9,5) und Temperaturen im einstelligen Bereich (gefühlt mit einem Minus davor) wurde kein Wort über Volleyball verloren. Tiefsinnige Themen waren angesagt: Ist das noch die Elbe oder schon die Nordsee? O-Ton Ulf.
Aber die Sonne schien...

So, nun ging es aber los, in viel, viel weniger als 23 Minuten erreichten wir die Halle. Der nette Hausmeister hatte schon einmal vorgeheizt. Irgendwie muss er dabei den falschen Knopf gedrückt haben, in der Halle war es so warm, dass Ulf auf der Rückfahrt Probleme hatte, den CO2 Ausstoss wieder auszugleichen. Unsere Wasservorräte waren dann auch nach dem 4. Satz restlos erschöpft, gut, dass es danach Alternativgetränke gab.
So langsam nach und nach trudelten jetzt auch unsere Gegner ein und um 14.10 Uhr stand das Netz. Für den Schiedsrichterbock war aber irgendwie keiner zuständig; da mußte sich der 1. Schiri um kurz vor 15.00 Uhr schon selbst darum kümmern. Weitere Bemerkungen oder Kommentare zu den im Spiel gebotenen Schiedsrichterleistungen werde ich nicht abgeben, weder negative und schon gar nicht positive.
Es war warm und die Sonne schien...

1.Satz 25:23 27 Min

Die Hausherren begannen wie die Feuerwehr, bis zum 18:18 lagen wir immer zurück. Erst die Einwechslung von Harry gegen Ende des Satzes brachte die Wende. Mit seiner Grösse und seinen harten Angriffsbällen konnten wir die bis dahin gut stehende Cuxhavener Abwehr knacken.

2. Satz 25:13 17 Min

Das Ergebnis spricht für sich. Jetzt hatten wir unser Spiel gefunden, alle 3 Aussenangreifer hatten eine Quote von über 80% und bei der Härte der Angriffsbälle war kaum eine Abwehr möglich. Als Trainer rätsele ich noch darüber, war meine Annahme heute so gut (also noch besser als sonst) oder ist Marc im Zuspiel so gut. Ich habe mich dann mit mir geeinigt, dass beide, Didi mit dem jeweiligen AA in der Annahme und Marc im Zuspiel, die Basis für unseren Sieg war.

3.Satz 25:27 27 Min

Aus gegebenem Anlass, kein Kommentar zu diesem Satz.

4. Satz 25:20 20 Min

Nach 2:0 Führung und verlorenem 3. Satz war der 4. Satz einfach nur volleyballtypisch. Cuxhaven hatte im 3.Satz alles gegeben und hatte jetzt nicht mehr die Kraft, auf dem Niveau weiterzuspielen. Schon früh erspielten wir auch die am Ende gültige 5 Punkte Führung. Meine Jungs gestanden mir nach dem Spiel, die Punkte einfach heruntergezählt zu haben, so wie Massband abschneiden... da will ich mal beide Augen zudrücken!

16.40 Uhr, die Sonne steht am Zenit

Die jetzt folgenden Jubelorgien begannen bei strahlendem Sonnenschein in Cuxhaven und endeten so gegen 5.00 Uhr morgens damit, dass Käpt´n Ulf viele seiner Spieler persönlich und wohlbehalten zu Hause abgeliefert hat. Für einige soll der Stern da immer noch ziemlich hell gewesen sein. Für andere galt: Und es wird dunkel... Was genau zwischen 16.40 Uhr und 5.00 Uhr so alles passiert ist, geht ja keinen etwas an. Chronisten werden sich eh nur an die Eckdaten erinnern:

Dann waren da noch die Zuschauer, sie alle namentlich aufzuzählen sprengt den Rahmen. Eltern, Freundinnen, sonstige Verwandte und Spieler/innen aus anderen Mannschaften verschafften uns in Cuxhaven eine absolut würdige Heimspielathmosphäre. Die heimischen Zuschauer hatten den Schlachtgesängen der AWBler nichts entgegegn zu setzen. Im Namen aller Spieler sage ich an dieser Stelle vielen vielen Dank. IHR WART SPITZE!

Danken muss ich aber auch dem Jörg aus Bergen, mit seinem Wunsch nach einem Wiedersehen in der nächsten Saison hat er uns noch etwas Motivationsschub geliefert. Mit dem Wiedersehen wird es nun leider nichts, es sei denn, Du bist auch mit unserer 2. Mannschaft zufrieden.

Danken will ich aber auch meinen Spielern, der Tag mit Euch war trotz meiner Erkältung jede Minute wert. Es war der krönende Abschluss einer aufregenden Saison. Mein besonderer Dank gilt den Spielern, die wenig oder gar nicht gespielt haben. Ihr habt den undankbarsten Job gemacht, den man sich vorstellen kann. Vergesst bitte nicht, nur durch solch einen starken Rückhalt von der Bank ist so eine Leistung auf dem Feld erst möglich.

The Fun Point: Harry ... The Fun Point: Harry ... ...Kaspar... ...Kaspar... ...Markus... ...Markus... ...Diego... ...Diego... ...Kemmi... ...Kemmi... ...Dr. ... ...Dr. ... ...Didi... ...Didi... ...Drik... ...Drik... ...der Praktikant... ...der Praktikant... ...Ali... ...Ali... ...Käpt´n Ulf... ...Käpt´n Ulf... ...Tobbe... ...Tobbe... ...und der Coach Alter... ...und der Coach Alter... ...und das Gruppenbild vom Touri...immerhin sind alle drauf... :-) ...und das Gruppenbild vom Touri...immerhin sind alle drauf... :-) ... nach dem Sieg ... ... nach dem Sieg ... ... und die Fans waren spitze... ... und die Fans waren spitze...

19.03.2007 - Alter (Walter Sadowski) - letzte Änderung am 25.03.2007
 
 
 

Valid XHTML 1.0! Valid CSS! Valid Atom 1.0!