TuS Altwarmbüchen Volleyball
 
 
 

TuS Altwarmbüchen II-MTV Ilten0:367 Min.20:255:2520:25

 

TuS Altwarmbüchen II-GfL Hannover II3:2113 Min.33:3122:2525:2223:2515:8

 

Coach:MareikeSpieler:Juli, Mila, Moik, Hase, Willi, Harry, Micha, Bernd-Uwe, Docg, Kirsche, Steini

 

Herren II: Der letzte Heimspieltag

Am letzten Heimspieltag dieser Saison verloren wir zunächst gegen den MTV Ilten und setzten uns danach kanpp im Tie-Break gegen Gfl Hannover durch.

Am 11.02. trafen wir zunächst auf den ungeschlagenen Tabellenführer MTV Ilten. Wir wollten die Niederlage aus dem Hinspiel vergessen machen und Ilten zeigen, wie man in Altwarmbüchen Volleyball spielt; dazu hatten wir tatkräftige Unterstützung aus der dritten Herren (Juli, Mila, Moik). So weit, so gut, leider kam es anders. Möglicherweise war nach unserer Niederlage zwei Wochen zuvor in Ilten gegen die dortige zweite Mannschaft die Luft bei uns etwas raus; zudem war Ilten hochmotiviert, denn wir waren die einzigen, die noch eine theoretische Chance auf den Meistertitel der Bezirksliga 12 hatten. Im ersten Satz hielten wir mit, brachten uns aber zum Teil mit eigenen Fehlern um die Früchte unserer Arbeit, sodaß dieser Satz zu 20 an Ilten ging. Im zweiten Satz konnten wir zwar zunächst mit 2:0 "deutlich" in Führung gehen, der weitere Spielverlauf war für uns allerdings nicht gerade erfolgreich. Im dritten lief es etwas besser, auch wenn wir dem Vorsprung der Iltener hinterherliefen und -kämpften. Immerhin konnten wir drei Matchbälle abwehren, mußten uns aber letzten Endes mit 20 Punkten begnügen. Von hier aus herzlichen Glückwunsch an den MTV Ilten zur Meisterschaft und zum direkten Wiederaufstieg in die Landesliga.
Im zweiten Spiel bekamen wir es mit Gfl Hannover zu tun. Im Hinspiel gewannen wir in einem knappen Spiel 3:1. Heute sollte es noch knapper werden. Bereits im ersten Satz deutete sich ein enges Spiel an, bei 24:23 hatten wir unseren ersten Satzball, im Verlauf hatte auch Gfl die Chance, den Satz zu gewinnen, letzten Endes konnten wir jedoch mit 33:31 das bessere Ende auf unserer Seite verbuchen. Auch im zweiten Satz konnte sich keine Mannschaft entscheidend absetzen, dieses Mal behielt Gfl mit 25:22 die Oberhand. Im dritten Satz konnten wir uns durch gute Block- und Abwehrarbeit zwischenzeitlich mit vier Punkten absetzen, gaben diesen Vorsprung aber sukzessive wieder ab, um uns am Ende doch noch mit 25:22 durchzusetzen. Der vierte Satz verlief sehr ähnlich, allerdings mußten wir einen Rückstand aufholen. Zum 23:23 konnte wir ausgleichen, gaben aber leider die nächsten beiden Punkte ab. Also mußte der Tie-Break die Entscheidung bringen. Beim Seitenwechsel (8:6) konnten wir uns leicht absetzen. Beim folgenden Punkt ärgerten sich die Spieler vom Gfl über den Schiedsrichter, der ihrer Meinung nach angepfiffen hatte, als sie noch nicht annahmebereit waren. Dieser Ärger warf sie etwas aus der Bahn, was bei einem engen Spiel durchaus entscheidend sein kann. Den Tie-Break konnten wir letzten Endes mit 15:8 für uns verbuchen.
Mareikes Taktik ist somit aufgegangen, denn nach unserer zweiten Saisonniederlage Ende Januar hatten wir keine echte Chance mehr, an Ilten vorbeizuziehen und sollten uns eher auf Gfl konzentrieren, auch wenn der eine oder andere Ilten gerne eine Niederlage zugefügt hätte. Das zweite Spiel wäre sicher nicht einfacher geworden. Vielen Dank, Mareike, daß Du Deine eigene Mannschaft im Stich gelassen hast, mit Dir hätten sie sicher nicht erst im Tie-Break gegen Uetze gewonnen!
Relegation, da simmer dabei! Dat is prima!

14.02.2006 - Docg (Gunter Hornung) - letzte Änderung am 14.02.2006
 
 
 

Valid XHTML 1.0! Valid CSS! Valid Atom 1.0!