TuS Altwarmbüchen Volleyball
 
 
 

TuS Altwarmbüchen II-VfL Uetze3:2

 

TuS Altwarmbüchen II-VC Misburg II3:0

 

Coach:DrikSpielerinnen:Locke, Olly, Antje, Marleen, Miriam, Sille, Saaaschn, Tine, Katrin

 

Damen II: Ersten Dreierspieltag erfolgreich überstanden

Mit Spaß und Kampfeswillen bezwangen wir Uetze und Misburg

Zu einer ungewohnten Zeit starteten wir in unseren Heimspieltag. Schon um 14.00 Uhr war Anpfiff und anscheinend war das für uns so ungewohnt, dass wir den ersten Satz auch prompt verschlafen haben. Auch nach einer Aufholjagd, unterstützt durch das Anfeuern der gemischten Mannschaft der 2. und 3. Herren, ließ sich Uetze den Satz nicht mehr abnehmen. Motiviert gingen wir in den 2. Satz, den wir nach einem knappen Rückstand für uns entscheiden konnten. Leider konnten wir die gute Stimmung und das Glück nicht in den 3. Satz mitnehmen und so gaben wir diesen ab. Genervt von der Schiedsrichterleistung schafften wir es trotzdem, den 4. Satz für uns zu entscheiden und konnten den Tie-Break dann nach hause schaukeln! Streckenweise klappte wirklich alles und wir hatten regelrechte Höhenflüge. Jedoch waren wir dann schnell wieder eingeschüchtert, als der Gegner auch ein paar Punkte erzielen konnte. Aber wie wir ja alle wissen „ Hinten kackt die Ente!“

Da Dirk nach dem Spiel selbst einen Einsatz hatte, hatten wir das Vergnügen, unseren „alten“ Trainer an unserer Seite zu wissen. Vielen Dank Gert, dass Du den Samstag für uns „geopfert“ hast. Aber wir hoffen, dass Du auch Spaß an unserem Spiel hattest.

In das zweite Spiel starteten wir mit einer gehörigen Portion „Hals“ auf unsere Gegner Misburg. Mit denen waren wir schon beim Hinspiel aneinander geraten waren und nun wiederholten sich einige der uns schon bekannten Szenen. Uns tat das offenbar gut, denn wir spielten mit einer großen Portion Aggressivität und gewannen den ersten Satz souverän. Auch Uetze, die als Schiedsgericht fungierten, hatten ihre Probleme mit der ständigen Meckerei des Gegners. Und so blieb es nicht aus, dass Misburg sich selbst völlig aus dem Konzept brachte und uns in den ersten beiden Sätzen das Leben nicht allzu schwer machten. Auch hier klappte phasenweise wieder alles und wir waren auch nach dem anstrengenden 5-satz Spiel voll auf der Höhe und ließen uns nicht einlullen. Schon siegessicher starteten wir in den 3. Satz. Auch wenn uns Misburg einige Male gefährlich Nahe kam, konnten wir den doppelten Heimerfolg feiern und uns auf den 4. Tabellenplatz hocharbeiten.

14.02.2006 - Sille (Sylvia Wichmann) - letzte Änderung am 14.02.2006
 
 
 

Valid XHTML 1.0! Valid CSS! Valid Atom 1.0!