TuS Altwarmbüchen Volleyball
 
 
 

TuS Altwarmbüchen-SG Lachendorf/Eschede I2:385 Min.22:2525:2725:1425:2010:15

 

TuS Altwarmbüchen-TuS Unterlüß3:165 Min.25:1523:2525:1725:21

 

Coach:AlterSpieler:Dr., Ibss, Ulf, Kemmi, Didi, Kaspar, Diego, Drik, Markus, Praktikant, Tobbe

 

Herren I: Warum wir gegen Lachendorf fast gewonnen hätten

Am Ende hat es dann nicht gereicht, aber mit dem Ergebnis des Heimspieltags sind wird doch zufrieden.

Das erste Spiel war gleich das Spitzenspiel der Liga: der Tabellenerste die SG Lachendorf/Eschede war zu Gast. Trainer 'Alter hatte uns die ganze Woche nur auf dieses Spiel eingestimmt, und so wollten wir dieses Mal unser Spiel durchziehen und nicht so kläglich versagen, wie beim ersten Aufeinandertreffen.

Es entwickelte sich eine spannende Partie, bei der wir im ersten Satz gut mitspielen konnten. Aber eben auch nur mitspielen. Beim Schlußspurt setzte sich Lachendorf mit seinen kraftvollen Angriffen durch. Auch im zweiten Satz haben wir gut gespielt und konnten mehrere Satzbälle abwehren. Aber leider auch keinen eigenen erzwingen.

Die Stimmung blieb trotzdem hervorrangend. Da wir komplett mit elf Mann angetreten sind, während unser Gegner nur zu sechst blieb, konnten wir uns im dritten Satz nochmal entscheidend steigern. Die gegnerischen Angreifer verzweifelten immer mehr an unserem Block, so dass wir am Ende die deutliche Oberhand gewannen. Im vierten Satz konnten wir daran anknüpfen und uns den Tie-Break sichern.

Den Anfang des fünften Satzes haben wir verpasst (wie in den meisten Sätzen zuvor auch). Lachendorf nutzte die Gelegenheit für eine 6:1 Führung. Uns gelang noch der 7:7 Ausgleich, aber danach lief nicht mehr alles so rund, wie es gegen so einen Gegner laufen muss. Am Ende haben wir zwar unglücklich verloren, allerdings in der Gewissheit, dass wir richtig gut gespielt haben.

Im zweiten Spiel des Tages ging es gegen den TuS Unterlüß. Im ersten Satz haben wir noch Volleyball gespielt und klar gewonnen. Im zweiten Satz haben wir dann zuviel gedaddelt und konnten den Vorsprung des Gegners nicht mehr einholen. In den beiden Folgesätzen haben wir zwar mehr spielerische Akzente gesetzt, letztendlich den Zuschauern kein richtig schönes Volleyballspiel bieten können.

05.02.2006 - Ulf (Thomas Gereke) - letzte Änderung am 05.02.2006
 
 
 

Valid XHTML 1.0! Valid CSS! Valid Atom 1.0!