TuS Altwarmbüchen Volleyball
 
 
 

Drei Volleyball Highlights im Januar für die Jugend des TuS Altwarmbüchen

Einen erfolgreicheren Start in das Volleyballjahr 2020 hätte es für die Jugendabteilung des TuS Altwarmbüchen nicht geben können.

Die männliche U13 erkämpfte sich am 19.01. einen tollen 3. Platz beim Turnier um die Bezirksmeisterschaft in Aligse und musste sich lediglich dem Turniersieger SV Blau Weiß Neuhof und dem Zweitplatzierten TSV Giesen geschlagen geben. In allen Spielen konnten die Jungen zeigen, welche enormen Fortschritte sie in den zurückliegenden Monaten gemacht haben. Ein großes Dankeschön geht an Stefan, der die Mannschaft hervorragend betreut und eingestellt hat. Ebenso gilt der Dank Julia Strugalla, die als Unterstützung und Vertretung mitgefahren ist.
Für die U13 m waren im Einsatz: Lasse S., Kalle, Hannes, Kjell und Bent. Jungs, weiter so!!

Ebenfalls am 19.1. waren wir Ausrichter der Bezirksmeisterschaft für die weibliche U13 in der Halle der Grundschule in der Bernhard-Rehkopf-Straße. Bereits am Samstagabend trafen sich viele Helferinnen und Helfer, um die Halle und die Felder sowie den Bereich rund um das Buffet herzurichten.

Am Sonntag konnten wir pünktlich um 10.30 Uhr mit der Vorstellung der einzelnen Mannschaften starten und so mit dem Einlaufen der Spielerinnen schon vorher einen besonderen Moment herbei zaubern.

Begrüßung U13w BM

Ab 11 Uhr wurde dann auf drei Feldern gleichzeitig gespielt. Unsere Mädchen hatten eine besonders schwere Gruppe erwischt, standen doch mit dem Titelverteidiger Bad Pyrmont und dem Zweiten aus dem Vorjahr SVG Holle Düngen Bodenburg gleich die beiden Topfavoriten als Gegner auf dem Spielfeld. Gleich im ersten Spiel gegen die SVG Holle/D/Bb gab es ein unglaublich spannendes Spiel zu sehen. Carla, Livia und Pauline bestachen durch Ihr sicheres Spiel, vor allem in der Annahme und bei den Aufschlägen. Es ging hin und her, keine Mannschaft konnte sich entscheidend absetzen, aber – unter anderem auch durch unglückliche Schiri-Entscheidungen- ging der erste Satz mit 19:25 verloren. Der zweite Satz verlief sehr ähnlich spannend, doch die Mädchen waren jetzt endgültig im Spiel angekommen und zeigten vor den zahlreichen Zuschauern eine tolle Leistung und gewannen den Satz hochverdient mit 25:22. Das zweite Spiel gegen den MTV Bad Pyrmont war ähnlich begeisternd. Zwar verloren wir beide Sätze mit 16: 25 und 18:25, haben aber gegen einen übermächtigen Gegner so viele Punkte gemacht, wie sonst keine andere Mannschaft im gesamten Turnier und wir bekamen ein extra Lob von der gegnerischen Trainerin.
Im letzten Gruppenspiel gegen das Team Schaumburg 1 konnten wir einen ungefährdeten 2:0 Sieg einfahren (25:18, 25:9) und mussten nun gespannt auf die Auswertung und die Platzierung in der Gruppe warten. Leider haben wir um nur 4 Ballpunkte den 2. Platz und somit das Halbfinale verpasst. Die Enttäuschung beim Trainer und bei den Fans und Spielerinnen war spürbar….

Siegerehrung U13w BM

Aber mit einem deutlichen „jetzt erst recht“ wollten wir unser Heimturnier mit einem tollen Spiel um Platz 5 beenden. Angefeuert von Eltern, Geschwistern, Großeltern und Fans aus dem Verein konnten Carla, Emilia, Livia und Pauline gegen das Team Schaumburg 2 eine Top-Leistung abrufen und in zwei hochklassigen umkämpften Sätzen mit 25:19 und 25:21 das Spiel um Platz 5 für sich entscheiden.

Das Endspiel gewann der MTV Bad Pyrmont in einem grandiosen Spiel gegen die SVG Holle/D/Bb verdient mit 2:0!
Ein riesiges Dankeschön geht an Julia und Anja für die Unterstützung beim Training und coachen, an Markus für die Hilfe bei der Orga, an Simone für das sensationelle Büffet und an Sabine für Ihre Hilfe dabei, an alle, die sich mit Salaten, Kuchen uvm. daran beteiligt haben, an „meine“ Mädels der ersten Damen, die so großartig bei Durchführung der einzelnen Spiele auf den Feldern beim Schiedsgericht geholfen haben und an Henning und Nico ebenfalls und natürlich an Ralle für den Support bei allen technischen Geräten und beim Auf-und Abbau in der Halle.
Wieder einmal hat dieser Tag bewiesen, was eine kleine Sparte wie wir in einem Verein leisten kann, wenn viele engagierte Leute so togroßartig zusammenstehen wie wir es getan haben!!
Vielen Dank an alle, die zum Gelingen dieses tollen Tages beigetragen haben!

Das absolute Highlight aber gab es am vergangenen Sonntag.

Unsere U16wweiblich hat sich für die Nordwestdeutschen Meisterschaften am 7./8. März in Salzhemmendorf qualifiziert!!!

Nach 2 souveränen Siegen in der Vorrunde gegen den TuS Niedernwöhren (25:2, 25:8) und TB Stöcken (25:5, 25:17) ging es im Spiel um den Gruppensieg gegen die Mannschaft von BW Salzhemmendorf. Ein unglaublich starker Gegner, gegen den wir im ersten Satz nicht den Hauch einer Chance hatten (8:25). Im zweiten Satz hatten die Mädchen Ihren Respekt abgelegt und konnten durch druckvolle Aufschläge, eine deutlich verbesserte Annahme und dadurch auch ein wesentlich besseres Zuspiel und präzise Angriffsschläge den Satz lange Zeit ausgeglichen gestalten, verloren ihn letztlich aber doch mit 19:25. Somit waren wir als Gruppenzweiter für das Halbfinale qualifiziert, welches wir gegen den Vorjahressieger MTV Bad Pyrmont bestreiten mussten. Konnten wir im ersten Satz noch längere Zeit mithalten und immerhin 17 Punkte erkämpfen, wurde uns im 2. Satz doch klar und deutlich unsere Grenzen aufgezeigt und mit nur 13 erzielten Punkten verloren.
So ging es nun im Spiel um Platz 3 gegen unseren Dauerrivalen GfL Hannover. Leider waren die Mädchen im ersten Satz wie gelähmt und nichts wollte klappen, 13:25 war ein deutlicher Weckruf. Im zweiten Satz wurden die letzten Energiereserven bei Spielerinnen, Trainern und Fans mobilisiert und ein großartiges Spiel entwickelte sich mit tollen Ballwechseln, spektakulären Abwehraktionen und präzisen Angriffen auf beiden Seiten. Keine Mannschaft konnte sich entscheidend absetzen, über 10:10, 15:15, 20:20 ging es ausgeglichen hin und her- leider wieder einmal mit dem besseren Ende für die Heimmannschaft, die den Satz mit 25:23 gewinnen konnte. Da aber BW Salzhemmendorf in einem spektakulären Endspiel gegen den MTV Bad Pyrmont gewinnen konnte und als Ausrichter der Nordwestdeutschen Meisterschaften automatisch gesetzt ist, reichte uns der 4.Platz für die Qualifikation zur NWDM!!!

Herzlichen Glückwunsch an Emma, Carlotta, Pauline, Celina, Hanna K., Nina, Leni, Anna, Vanessa und Mayoumi und an Anja als Trainerin zu diesem einmaligen Erfolg.

Die weibliche U16 bei den BM

Genießt jede einzelne Minute bei dieser Meisterschaft- so oft werden wir nicht dahin kommen!!

Vielen Dank an alle Eltern und Freunde, die uns immer und überall so bedingungslos unterstützen! Ohne Euch wären wir nicht da, wo wir jetzt sind!

Peter Töllner

29.01.2020 - R@lle (Ralf Bethge)
 
 
 

Valid XHTML 1.0! Valid CSS! Valid Atom 1.0!