TuS Altwarmbüchen Volleyball
 
 
 

SSV Südwinsen II-TuS Altwarmbüchen0:2

 

SC Langenhagen 4-TuS Altwarmbüchen2:0

 

Damen I: Sieg und Niederlage

nach hartem Kampf in Winsen/Aller

Mit nur sechs Spielerinnen konnten wir am Samstag zum Auswärtssiel nach Südwinsen fahren, da sich am Tag vorher Valeria am Finger verletzt hat und nun leider länger ausfallen wird. Nachdem Kirsten einen privaten Termin unterbrochen hatte und Anja als Aushilfe eingesprungen war, konnte das Spiel gegen den Gastgeber – einer sehr jungen Truppe - beginnen.

Die Tribüne war voll mit Zuschauern und auf dem Nebenfeld spielte die Herrenmannschaft aus Südwinsen ebenfalls ihr Heimspiel. Sichtlich beeindruckt von dieser Kulisse konnte sich zu Beginn des Satzes keine Spielerin auf ihr eigenes Spiel konzentrieren und wir überließen den jungen Mädchen des Gastgebers mit vielen Eigenfehlern und verschlagenen Aufgaben zahlreiche einfache Punktgeschenke. Das Spiel ging hin und her, aber es gelang uns nie, entscheidend weg zu kommen. Erst zwei Auszeiten vom Trainer und eine Aufschlagserie von Anja brachten den gewünschten Erfolg und mit 25: 18 gewannen wir den Satz.

Nach einiger Selbstkritik in der Pause („Mensch, wir können das alle besser“) wollten wir im zweiten Satz zeigen, dass wir es wirklich besser können. Und es gelang Dank einer deutlichen Steigerung in allen Bereichen und durch schöne Aufschlagserien von Didi, Janina und Inna (8:0 Führung durch sie!!) und letztlich souverän gewannen wir den Satz mit 25:12!!

Im 2. Spiel ging es gegen den Tabellenführer aus Langenhagen, der bislang nur einen Satz abgegeben hatte. Gegen die körperlich überlegenen Gegner, die uns mit starken Aufschlägen, guter Blockarbeit und druckvollen Angriffen permanent unter Druck setzten, hatten wir große Mühe, überhaupt mit ins Spiel zu kommen und mit 14:25 ging der erste Satz schnell verloren.

Doch mit Beginn des zweiten Satzes war der Kampfgeist wieder da und endlich wurden wieder verloren geglaubte Bälle gekratzt (Didi, Inna; Lilly) und in Punkte verwandelt, die Aufgaben kamen präzise und sicher (Didi, Janina) und Kirsten konnte nach dem Wechsel von der Position 3 auf die 4 mit schön gelegten Angriffen punkten. Es war ein tolles Spiel, keine Mannschaft konnte sich absetzen. Beim Stand von 23:23 verletzte sich Didi am Knöchel, konnte aber (mit ein paar Tränen im Auge) kurze Zeit später weiterspielen. Langenhagen hatte den ersten Matchball, den wir durch eine gute Annahme von Janina, ein schönes Zuspiel von Lilly auf Anja und einen harten Angriffsschlag abwehren konnten. Doch Langenhagen konnte sich beim Sideout den nächsten Matchball erkämpfen, den wir erneut abwehren konnten! Doch wieder machte der SCL den Punkt und nach einem nicht enden wollenden Ballwechsel landete der Lob-Versuch von Anja auf der Netzkante und fiel zurück zu uns ins Feld. Leider konnten wir nicht den 3. Satz spielen, den wir uns nach dieser Leistung eigentlich verdient hätten.

Ein großes Dankeschön an dieser Stelle nochmal an Kirsten für Ihre selbstlose Unterstützung der Mannschaft!!! (und an Anja fürs Aushelfen).

Gute Besserung und schnelle Genesung für Valerias und Majas Finger!!! Beeilt Euch!!

29.10.2017 - Peter Töllner - letzte Änderung am 29.10.2017
 
 
 

Valid XHTML 1.0! Valid CSS! Valid Atom 1.0!