TuS Altwarmbüchen Volleyball
 
 
 

SV Munster-TuS Altwarmbüchen1:387 Min.7:2523:2525:2025:27

 

Coach:AlterSpieler:Steffen, Dr., Ulf, Kemmi, Didi, Kaspar, Diego, Drik, Markus, Praktikant

 

Herren I: "Engagierter" Spieltag in Munster

Erster Auswärtssieg

Mit leicht reduziertem Kader und Gastspieler Steffen (2. Herren) traten wir zum Spiel gegen den SV Munster an. Der 1. Satz begann mit einem kleinen Punktgeschenk an unseren Gastgeber. Sechs Rotationsfolgen später wurde jedoch klar, dass der Wille weitere Geschenke zu verteilen in allen Mannschaftsteilen zunächst nicht besonders stark entwickelt war. Der Satz endete mit 25:7 zu unseren Gunsten, wobei ein „engagierter“ Dirk allein 12 Punkte mit einer Aufgabenserie einleitete. Gemäß einer alten Volleyballlogik folgend -„Gewinne einen Satz hoch, damit Du Dich im nächsten darauf ausruhen kannst“- wurde konsequenterweise der 2. Satz mit 25:23 zur 2:0 Satzführung abgeschlossen. Erwähnenswert bleibt hier nur die Ruhe mit der die Mannschaft dieses Tun umsetzte. Mit dieser Ruhe und dem Willen keine Geschenke zu verteilen war es dann im 3. Satz endgültig vorbei. Unkonzentriertheiten und das Hadern mit Ball und Gegner führten zunächst zum 10:18 für den SV Munster und anschließend zum Verlust des 3. Satzes mit 20:25 Punkten. Wenn auch mit weniger fatalen Folgen für den Punktestand wurde im 4. Satz zunächst nahtlos an die vorherige Leistung angeknüpft. Nach der Aufforderung des 1. Schiedsrichters, an den in der Zwischenzeit seiner Meinung nach zu wenig „engagierten“ Dirk, etwas mehr Dynamik beim Ballhandling in Vorbereitung zur Ausführung der Aufgabe zu zeigen, wendete sich der Satzverlauf zu unseren Gunsten. Es folgte die 22:21 Satzführung. Möglicherweise wollte auch Gastspieler Steffen sich nicht dem Vorwurf des fehlenden Engagements aussetzen lassen. Seine letzte Aufgabe endete jedenfalls mit dem direkten Ballkontakt am Boden des gegnerischen Felds zum 27:25.

Fazit. Wo ein Wille ist, so ist beim nötigen Engagement auch ein Weg, auf den man zuweilen von Dritten hingewiesen werden muss.

26.10.2005 - Dr. (Jens Beyer) - letzte Änderung am 26.10.2005
 
 
 

Valid XHTML 1.0! Valid CSS! Valid Atom 1.0!