TuS Altwarmbüchen Volleyball
 
 
 

SF Aligse-TuS Altwarmbüchen1:125:2325:27

 

GfL Hannover-TuS Altwarmbüchen2:025:2325:16

 

TuS Altwarmbüchen-GfL Hannover m1:125:1821:25

 

U13 weiblich: Auswärtsspieltag der U 13 Mädchen in Rethen

Zwei Unentschieden mit spannenden Sätzen

Der letzte Spieltag der U 13 Mädchen fand am 14.12.14 in Rethen statt.

Im ersten Spiel ging es gegen die SF Aligse, gegen die wir mit Jana, Valeria und Lilly begannen. Es entwickelte sich ein sehr ausgeglichenes Spiel über 6:6, 10:10 und 14:14 ging es hin und her, bis wir durch gute Aufschläge von Lilly und Valle (von oben!!!) auf 18:15 wegziehen konnten und Aligse eine Auszeit nahm. Diese brachte unsere Mädels aus dem Rhythmus und bei 20:21 nahm Anja eine Auszeit. Leider klappten danach die Aufgaben nicht mehr und durch 2 verschlagene Aufschläge gaben wir den Satz mit 23:25 ab.

Den 2. Satz begannen wir mit derselben Aufstellung und wieder ging es hin und her und keine Mannschaft konnte sich absetzen. Beim Stand von 15:16 wechselte Anja Irma für Jana ein, um von den sicheren Aufgaben zu profitieren. Das klappte prima, über 20:20, 23:21 und 24:22 hatten wir auf einmal 2 Satzbälle. Doch Aligse machte 3 Punkte in Folge und auf einmal mussten wir einen Satzball abwehren. Anja nahm nochmal eine Auszeit, wir wehrten den Satzball ab und Lilly machte mit einer sehr guten Aufgabe den Punkt. Den Satzball verwandelte sie mit einem Ass zum 27:25!! Ein super Spiel mit gerechtem Ausgang: unentschieden 1:1 und 50:50 Punkte!

Im zweiten Spiel gegen die Mädchen der GfL Hannover durften dann Irma, Dina und Leni von Anfang an spielen. Völlig unbekümmert spielten die 3 los und hatten schnell eine deutliche 12:6 Führung heraus gespielt. Wie schon vor 2 Wochen konnte Leni mit 4 Assen direkte Punkte machen. Doch je weiter der Satz lief und je dichter wir dem Satzende kamen, wurden die 3 immer nervöser und beim Stand von 19:20 nahm Anja die erste Auszeit. Wir kamen wieder zurück ins Spiel und bis zum 22:22 war es sehr spannend. Doch die Nervosität war zu groß und wir verloren den Satz denkbar knapp mit 23:25!

Die Aufstellung blieb im zweiten Satz gleich, aber die Enttäuschung über den Verlust des ersten Satzes war zu groß, sodass wir von Anfang an einem deutlichen Rückstand hinterher laufen mussten. Auch der Wechsel von Irma zu Lilly (und damit die beiden Schwestern auf dem Feld) brachte keine Stabilität und das Spiel ging deutlich mit 16:25 verloren.

Im dritten und letzten Spiel ging es dann gegen die Jungen der GfL Hannover und wir hatten uns fest vorgenommen, es viel besser zu machen als gegen die Mädchen im 2. Spiel.

Mit Jana, Lilly und Valle begannen wir den Satz und auch dank der lautstarken Unterstützung der mitgefahrenen Eltern waren wir von Anfang an voll da und durch sichere Aufgaben (auch wieder von oben!!), gute Annahmen und vor allem tollen Einsatz lagen wir die ganze Zeit über in Führung und konnten den Satz sehr sicher mit 25:18 gewinnen!

Im zweiten Satz wurde der Gegner besser und wir etwas nervöser und der Verlauf des Satzes war wesentlich ausgeglichener als im ersten Satz. Wir mussten immer 2 oder 3 Punkten hinterher laufen und unsere Aktionen waren nicht mehr so klar wie vorher. Anja wechselte Mitte des Satzes Irma für Jana ein und wir schafften den Ausgleich zum 20:20. Doch gute Aufschläge vom Gegner und eigene Fehler kosteten uns den Satz, den wir mir 21:25 verloren. Doch nach Punkten haben wir mit 46:43 gewonnen.

Ein richtig toller Abschluss des Jahres für die U 13 Mädels und für die Trainerin, weil alle sehen und spüren, wie sich jede einzelne Spielerin verbessert und damit auch das Spiel an sich mehr Spaß macht und die Mädchen inzwischen zu einer richtigen Einheit geworden sind. Weiter so!!!

14.12.2014 - Peter Töllner
 
 
 

Valid XHTML 1.0! Valid CSS! Valid Atom 1.0!