TuS Altwarmbüchen Volleyball
 
 
 

VfL Uetze-TuS Altwarmbüchen3:184 Min.25:1625:2122:2525:15

 

Coach:BastiSpieler:Thorsten, Uschi, F4!L0x / Schlüppi, Marcel, Christian, Ulf, Didi, Daniel, Jan-Hendrik, Kaspar, Sascha, Jens

 

Herren I: Und wieder nix

Herren I unterliegt starkem Uetze

Bis in die Zehenspitzen motiviert reiste unser Team in Vollbesetzung zum 4. Saisonspiel nach Uetze. Aus den vergangen drei Tie-Break-Verlusten wollte man endlich Lehren ziehen und als Sieger vom Platz gehen...Pustekuchen...

Bereits zu Beginn des ersten Satzes wurde die Motivation unserer Angreifer durch eine überzeugende Blockarbeit des VfL Uetze auf die Probe gestellt. Ein Punkterückstand stellte sich schnell ein. Nach zwischenzeitlichem Dagegenhalten, ging der erste Durchgang dann doch deutlich mit lediglich 16 Zählern auf unserer Seite verloren. Sichtlich beeindruckt gingen wir in den zweiten Satz. Konnten wir ab und an durch effektive Einzelaktionen punkten, so war es erneut die fleißige Abwehrarbeit und das variable, kombinationsreiche Zustellspiel von Uetze, welches ihre Angreifer immer wieder erfolgreich in Szene setzte. Auch ein Stellerwechsel auf unserer Seite führte nicht zum Erfolg, jedoch brachten uns einige Umstellungen immerhin 21 Punkte ein. Den Aufwärtstrend fortsetzend und mit dem nötigen Wachrütteln innerhalb der Mannschaft schaffte es unsere Herren, den dritten Satz zu gewinnen und nochmals Hoffnung auf den vierten Tie-Break in Folge zu schüren. Im vierten Satz brach leider das zuvor gewonnene Selbstvertrauen wieder ein. Mit soliden, druckvollen Angaben setzte uns Uetze weiter unter Druck, welches uns zu vielen Fehlern in der ohnehin instabilen Annahme zwang. Ein vernünftiges Zuspiel und effektive Angriffe waren hierdurch kaum möglich. Deutlich ging dieser Satz und somit auch das vierte Saisonspiel verloren.

Konnten wir unseren Gegnern in den vergangenen Partien noch „Gnadenpunke“ für knappe Ergebnisse stehlen, mussten wir uns gegen einen konstant solide aufspielenden VfL Uetze diesmal deutlicher geschlagen geben. Quintessenz unserer Leistung: Es muss dringend an Annahme und Spielaufbau gearbeitet werden, dann winkt auch der erste Sieg!

07.11.2014 - Daniel Meyer
 
 
 

Valid XHTML 1.0! Valid CSS! Valid Atom 1.0!