TuS Altwarmbüchen Volleyball
 
 
 

TSV Giesen III-TuS Altwarmbüchen3:195 Min.25:2017:2528:2625:22

 

Coach:FrankSpieler:Thorsten, F4!L0x / Schlüppi, Marcel, Eric, Ulf, Didi, Kaspar, Matze, Sascha, Pascal

 

Herren I: 1:3 Niederlage nach einem typischen Spiel am Sonntag Morgen

... ach und hat eigentlich noch jemand eine Unterhose mit!?

Sonntagsspiele sind immer wieder eine Qual. Auch heute gegen die junge Truppe des TSV Giesen zeigte sich dies wieder. Die Mannschaft konnte bereits am letzten Wochenende beobachtet werden und da war bereits klar, dass dort einige talentierte Nachwuchsspieler auf dem Feld stehen werden. Dennoch war das Ziel eindeutig mit einem Sieg und somit einem positiven Punkteverhältnis in das Heimspiel nächste Woche zu gehen..

Doch es begann schon wie ein typisches Sonntagsspiel. Wir waren alle noch im Halbschlaf und spielten wenig zwingend. Dennoch konnten wir verhindern, dass sich die Giesener deutlich absetzen. So plemperte das Spiel auf einem schwachen Niveau so vor sich hin. Gegen Ende zogen der Gegner dann ein klein wenig an, doch dazu waren wir anscheinend noch zu müde oder was auch immer, der Satz ging jedenfalls mit 20:25 verloren..

Der zweite Satz brachte tatsächlich etwas Besserung. Zunächst fing es ähnlich an wie der erste... es plemperte so vor sich hin, ab und zu mal eine gelungene Aktion von einem der beiden Teams um dann aber auch sofort wieder in den Schlaf zu verfallen. Beim 5:4 konnten wir das erste Mal in Führung gehen und bauten diesen kontinuierlich aus... 14:11, 21:16 und so gewannen wir den Satz verdient mi 25:17 und haben dabei sogar öfter gezeigt, dass wir Volleyball spielen können.

Der dritte Satz lief eigentlich recht gut für uns. Die Annahme war weitesgehend stabil, sodass wir über den Angriff immer wieder zu Punkten kamen. Gleichzeitig schafften wir es jedoch nicht, den Hauptangreifer der Giesener aus dem Spiel zu nehmen. Dennoch setzen wir unz ab führten gegen Ende schon mit 23:21, konnten den einen Satzball, den wir dann bekamen jedoch nicht nutzen. Nein - anders, wir konnten ihn nutzen, aber das Schiedsgericht hat es anders gesehen. Anschließend konnten noch 2 Satzbälle gegen uns abgewehrt werden, doch letztendlich wurde der Satz dennoch verloren.

Im virten Satz verlor das Spiel dann wieder deutlich an Attraktivität, vor allem wir verpassten es unsere Angriffe durchzubringen und hatten auf der anderen Seite ungewohnt starke Schwächen im Block. So verloren wir immer mehr den Anschluss. Da half auch eine kleine Aufholjagd am Ende nicht, der Satz ging zu 22 verloren..

Insgesamt war es ein schwaches Spiel und ich denke wir wissen alle, dass wir mehr können und das auch einfach zeigen müssen um in der Verbandsliga bestehen zu können. Aber nächstes Wochenende gehts weiter und ich bin mir sicher, dass wir uns zu heute deutlich steigern können. Dann spielen wir auch wieder auf einem Samstag, das steigert unsere Chancen schonmal... Und vielleicht bringen dann auch alle eine Unterhose mehr mit, falls jemand eine zum Wechseln vergisst!?

Ulf: Dazu gibt es keine Bilder...

Sascha und Thorsten demnächst beim Block Sascha und Thorsten demnächst beim Block diesmal mit kurzer Sicherung durch Matze diesmal mit kurzer Sicherung durch Matze der hier am Block vorbei schlägt der hier am Block vorbei schlägt hier noch ein Versuch hier noch ein Versuch diesmal Marcel, der schon lange wieder im Runterschweben ist, während der gegn. Block zu spät ist diesmal Marcel, der schon lange wieder im Runterschweben ist, während der gegn. Block zu spät ist wie auch hier der Block von Sascha und Thorsten wie auch hier der Block von Sascha und Thorsten Marcel und Sascha reißen die Arme hoch Marcel und Sascha reißen die Arme hoch

28.10.2012 - Marcel Bruncke - letzte Änderung am 31.10.2012
 
 
 

Valid XHTML 1.0! Valid CSS! Valid Atom 1.0!