TuS Altwarmbüchen Volleyball
 
 
 

VG Münchehagen/Hagenburg-TuS Altwarmbüchen II2:3108 Min.25:2118:2521:2525:1917:19

 

Coach:WilliSpieler:Uschi, danne, Micha, Henning, OSSMANN, Larsen, Drik, Mo

 

Herren II: Wieder ein Tanz auf Messers Schneide!

Nach dem verkorksten Weihnachtsfest am ersten Spieltag sind wir fröhlich und mit Erfolg ins neue Jahr gerutscht.

Zu ungewohnter Zeit am Sonntag nachmittag machten wir uns auf den langen Weg nach Rehburg/Loccum - vorbei am Steinhuder Meer und dem Dino-Park, um dann zunächst das Spiel VG Münchehagen-Hagenburg gegen TuS Bothfeld zu pfeifen. Insgesamt ein überraschend klarer 3:0-Erfolg für die Gastgeber, denn Bothfeld hatte immerhin das Vorrunden-Turnier im NVV-Pokal gewonnen. Aber irgendwie kamen unsere russiscnen Freunde mit der konstant guten Leistung und Gegenwehr ihres Gegners nicht zurecht. Wir hätten ihnen natürlich noch den einen oder anderen Satzgewinn gegönnt...

Aber es reichten auch drei intensive Sätze: die VG Münchehagen-Hagenburg war groggy - nun, das ist halt der Vorteil der zweiten Gastmannschaft. Aber wir alle waren auch um 100% besser als in unserem Weihnachtsspiel. Und vielleicht wurden wir auch unterschätzt...

Im ersten Satz haben wir fröhlich mitgespielt, aber schon gemerkt: hier geht was, wenn wir uns richtig reinhängen. Den letzten Respekt abgelegt, richtig Gas gegeben, ein guter Tag, ein Gegner, der nicht mehr so zwingend war wie im ersten Spiel - von allem etwas, die Sätze 2 und 3 gingen letztendlich sicher an uns. Satz 4 war absolut ausgeglichen, bis zum 18:18 ging es Punkt für Punkt vorwärts. Unsere einzige längere Schwächeperiode im Spiel bedeutete dann den Tie-Break.

Kein Stöcken-Syndrom sondern Mut, Selbstbewusstsein und Angriffslust waren jetzt Trumph: nach einem 4:7 haben wir mit 8:7 die Seiten gewechselt. Dann 9:9, 12:12, 13:13, 1. Matchball vergeben (14:13), 2. Matchball vergeben (15:14), 1.Machtball abgewehrt (15:16), 3. Matchball vergeben (17:16), und nochmal: Uschi erblockt uns den 4. Matchball zum 18:17. Endlich, geschafft! Happy new year, unser erster Sieg in dieser Saison, nicht fehlerfrei aber mit großem Kampf errungen - gegen einen Gegner, der sicherlich noch einige Spiele in der Liga gewinnen wird.

14.10.2012 - Drik (Dirk Sievers)
 
 
 

Valid XHTML 1.0! Valid CSS! Valid Atom 1.0!