TuS Altwarmbüchen Volleyball

Mannschaften

 
 

TuS Wunstorf-TuS Altwarmbüchen3:279 Min.11:2525:2025:1115:2515:11

 

Coach:Sandra, IrekSpieler:Struppi, danne, Kilian, Mila / Nuckel, Kirsche, Didi, Kaspar, Toni, roben, Praktikant, Tobbe

 

Die Tabellenspitze den Wunstorfern überlassen

… wo ist eigentlich die Halle und warum ist das Licht so komisch...

Die Wunstorfer hatte zum Heimspiel geladen und als erste taktische Maßnahme Ihre Halle versteckt. Im Rehmoore haben alle nacheinander nur einen Wendehammer aber keine Sporthalle gefunden. Endlich angekommen, haben wir uns zum Schiedsgericht in der Brutstation für Junggeflügel wiedergefunden. Gelbes Licht und gefühlte 25°C.

Das Spiel Wunstorf gegen Schaumburg startet anders als erwartet mit einem Satzgewinn für die Schaumburger. Die nächsten 3 Sätze gestalteten sich etwas zäh, wurden dann aber von der Heimmannschaft für sich entschieden.

Jetzt ging es um die Wurst. Mit Trainer und Co Trainer bestens versorgt und hoch motiviert sollte es um die Tabellenspitze gehen. Im ersten Satz wurde das Projekt auch konsequent angegangen und wir legten los wie die Feuerwehr. Alles war in Bestform: Aufschlagserien eine konzentrierte Abwehr und guter Spielaufbau brachten uns mit 25:11 den Satzgewinn.

Nur leider ist es wie fast immer; wir glauben das Spiel ist schon entschieden aber der Gegner hat noch keine Lust sich geschlagen zu geben. Wunstorf wachte auf und wir ließen nach. Das Spiel wurde zäher und Wunstorf konnte sich immer einen kleinen Vorsprung erhalten, der zum Satzende ausgebaut wurde und 20:25 ausging.

Satz 3 war ein Totalausfall. Trotz deutlicher Worte vom Trainergespann haben wir nicht ins Spiel gefunden und sind viel zu ängstlich vorgegangen. Dies nutzte Wunstorf, um sich für den ersten Satz zu revanchieren und uns mit 11:25 abzuschießen.

Die Achterbahnfahrt sollte im 4ten weitergehen: Wir setzten Wunstorf von Anfang an unter Druck und spielten hochkonzentriert. Fast alles gelang und die Bank und unsere Fans standen lautstark hinter uns. Der Satz wurde mit passablem Vorsprung begonnen (7:2) schmolz dann wieder auf 2 Punkte dahin, um dann wieder auf ein gutes 25:15 ausgebaut zu werden.

Der Entscheidungssatz ließ sich bis zum 7:5 gut an, doch wurde von den Wunstorfen zu schnell in ein 8:10 umgedreht. Kaum im Rückstand kam die Unsicherheit zurück und die Punkte wollten uns einfach nicht gelingen. Der Ball ließ sich in der anderen Hälfte einfach nicht unterbringen und so beendeten wir das Spiel mit 11:15.

Jetzt muß sich auf die nächsten Spiele konzentriert werden, um den 2. Tabellenplatz zu sichern. Gerade gegen Stöcken heißt es nochmal alles geben.

Besonders zu erwähnen sind unser Niko, der obwohl gerade Vater geworden, pflichtbewußt zum Spiel bereit stand. Weiterhin unser Joker auf der 3: Struppi, der im Trikot mit der Nr. 1 eine schlanke Figur machte und den Ulf gut vertreten hat. Dieser mußte die ärztlich verordnete Pause auf der Bank aussitzen und von dort mitleiden.

Zum Schluß noch einen Tip an Nuckel und Danne: Der Kasten Jever, Becks oder Bitburger ist bei real gerade im Angebot!!!

08.02.2009 - Praktikant (Marc Wichmann) - letzte Änderung am 08.02.2009
 
 
 

Valid XHTML 1.0! Valid CSS! Valid Atom 1.0!